Alarmierung

Alarmierung
Nachdem der Notruf eingegangen ist, im Landkreis Günzburg laufen die Notrufe in der Integrierten Leitstelle Donau/Iller auf, gibt der Disponent im Computer Einsatzstichwort, Ortschaft und Straße/Objekt ein. Daraufhin unterbreitet der Computer ihm einen Alarmierungsvorschlag aufgrund hinterlegter Alarmpläne. Der Disponent kann dann die Alarmierung nochmal ändern oder durchführen. Daraufhin werden Funksignale ausgesendet, die die Funkmeldeempfänger (FME oder auch „Piepser“ genannt) und Sirenen auslösen. Dann macht der Disponent eine Durchsage über Funk, um die alarmierte Feuerwehr über den Einsatz zu informieren. Die alarmierten Kräfte eilen zu den Gerätehäusern, ziehen sich um und besetzen je nach Einsatz die verschiedenen Fahrzeuge und rücken zum Einsatzort aus.

Übersicht der Einsatzstichworte der Leitstellen in Bayern

Weitere Informationen zur Integrierten Leitststelle Donau/Iller finden Sie auf der Webseite der Leitstelle.

Anfahrt zum Gerätehaus (Dachaufsetzer)
Ihnen sind vielleicht auch schon Autos aufgefallen, die gelbe oder rote Schilder mit dem Aufdruck „Feuerwehr im Einsatz“ auf dem Dach haben. Diese Magnet-Dachaufsetzer haben sich viele Feuerwehrleute gekauft, um den anderen Verkehrsteilnehmern den Feuerwehreinsatz zu signalisieren.

Diese Schilder können nicht Blaulicht und Martinshorn ersetzen und das sollen sie auch nicht. Der einzige Zweck der Schilder ist, die anderen Verkehrsteilnehmer über den Feuerwehreinsatz zu informieren, denn ohne dieses Schild ist der PKW nicht von einem anderen zu unterscheiden!

Sollten sie einen PKW mit Dachaufsetzer sehen, können sie unsere Arbeit dadurch erleichtern, dass sie freiwillig Platz machen, indem sie z.B. rechts ranfahren oder dem anderen PKW die Vorfahrt gewähren, beachten sie dabei aber, dass sie niemanden dadurch gefährden. Bitte zeigen Sie ihre Absicht deutlich mit Handzeichen oder Blinker an, damit sich auch andere Verkehrsteilnehmer darauf einstellen können.

Sie sind nicht dazu verpflichtet, Platz zu machen, wenn sich ein PKW mit Dachaufsetzer nähert. Doch bitte bedenken Sie: das nächste mal warten vielleicht Sie auf die schnelle Hilfe der Feuerwehr…

Ausrücken
Nach Ankunft am Gerätehaus ziehen sich die Feuerwehrangehörigen schnellst möglich ihre Einsatzkleidung über. Auf den Alarmmonitoren erscheint der Einsatzort, die benötigten Fahrzeuge und eine Anfahrtsbeschreibung. Von unserer Wache können Sie sich gerne HIER ein Bild machen.